Mottarone

Mottarone im Überblick:

  • Wandhöhe: bis zu 20 m
  • Zustieg: 15-20 min
  • Ausgangspunkt: Parkplatz oben am Gipfel des Mottarone beim Skilift
  • Absicherung: sehr gut
  • Felsbeschaffenheit: Granit
  • Höhe des Gebiets: ca. 1300 – 1490 hm
  • Ausrichtung: Süd
  • Anzahl der Sektoren: ca. 9
  • Routenverteilung: Je nach Sektor, alles mit dabei – beginnend ab 3c
  • Topo: Ossola Rock
  • Unsere Punkte:  5 / 6

 

Ein Traum-Platten-gebiet mit grandioser Aussicht zum Klettern auch für wärmere Tage.

 

Zustieg:

Entweder man fährt mit der Gondel von Stresa aus ganz hoch auf den 1492 m hohen Mottarone und läuft von dort aus ca. 20-30 min  oder per Auto und Straße. Wir haben uns für den Sektor Sass Buticc entschieden und kamen über die Straße von Verbania aus.

[lfh-map autocenter=true fullscreen=true reset=true list=false mousewheel=false width=100 height=500 tile=osm ]
[lfh-marker lat=45.88015741824544 lng=8.45027804374695 color=red icon=cab title=“Parken“ popup=“Parken“ visibility=zoom ][/lfh-marker]
[lfh-marker lat=45.876318218523004 lng=8.44651222229004 color=red icon=flag title=“Sektor Sass Buticc“ popup=“Sektor Sass Buticc“ visibility=zoom ][/lfh-marker]

Ab dem Parkplatz sucht man dann den Funk/Sendemast und nimmt dort den Wanderweg auf dem Bergrücken hinab ins Tal.

Zustieg zum Mottarone Sektor Sass Buticc

 

Kletterei:

Schönste Plattenkletterei an perfektem Granit auch bei heißen Temperaturen machbar. Die Aussicht vom Gipfel ist gigantisch. Von sehr leicht (4a) bis etwas schwerer (6c) ist hier für jeden Kletterer was dabei – perfekt um mit einer gemischten Gruppe bei atemberaubendem Panorama einen tollen Tag zu verbringen. Innerhalb vom Kletter-Sektor Sass Buticc waren wir an der Wand „Balena Alta“ die bis zu 20 m hoch ist. Definitiv ein Highlight am Lago Maggiore, dank der grandiosen Weitläufigkeit.