Vierwaldstättersee-Alpnach-Rivella

Rivella- Alpnach

Im Überblick:

  • Wandhöhe: 20 – 30m
  • Zustieg: 1 min
  • Ausgangspunkt: Parkbucht in der leichten Rechtskurve
  • Absicherung: gut bis sehr gut
  • Felsbeschaffenheit: Kalk
  • Höhe des Gebiets: ca. 460 hm
  • Ausrichtung: Nord-Ost
  • Anzahl der Sektoren: 2
  • Topo: Plasir Ost
  • Anzahl der Routen: 41
  • Unsere Punkte: 5/6

Routenverteilung

 

Zustieg

Von der Autobahn aus Luzern kommend die Ausfahrt 31 „Stansstad“ nehmen. Dann der Seestraße Richtung Alpnach folgen und nach etwa einem km auf der linken Seite in der Parkbucht parken. Von da überquert man die Straße und schon ist man da.

[lfh-map autocenter=true fullscreen=true reset=true list=true mousewheel=false open=false undermap=false width=100 height=500 tile=osm ]
[lfh-marker lat=46.97036611551266 lng=8.317079544067385 color=red icon=child title=“Kletterfels“ popup=“Fels“ visibility=always ][/lfh-marker]
[lfh-marker lat=46.9701171973316 lng=8.317326307296755 color=blue icon=cab title=“Parken“ popup=“Parken“ visibility=always ][/lfh-marker]

 

Kletterei

Perfektes kleines Klettergebiet, wenn man nicht viel Zeit hat und sich wie wir auf der Durchreise befindet. Man benötigt nur eine Minute vom Auto zum Fels und auch die Autobahn ist nur fünf Minuten entfernt. Super an heißen Tagen ist natürlich, dass man nach dem Klettern oder zwischendurch flott in den Vierwaldstätter See hüpfen kann :-). Haben wir gefühlt nach fast jeder Route gemacht – herrlich. 

Auch mit Kinder bietet sie das kleine Gebiet an, da der Standplatz recht groß ist und die Erde eben. Die Kletterei ist recht technisch und überwiegend an Platten – eine gute Fußtechnik kann hier trainiert werden uns ist auf jeden Fall von Vorteil. Es gibt aber auch einige sehr einfach Routen.